Menu

Ausstellung in der KulturKneipe der Brotfabrik (KKB)

————————————————————————————————————————-

Anna Thinius

Fremde

Landschaften

– Acrylmalerei von 2012 – 2022 –

Reales – Fremdes – Geträumtes
ein Augenblick – eine Erinnerung
Was was ist, ist schwer zu sagen.
Gehen Sie in den Bildern spazieren.
Vielleicht finden Sie es heraus.

14.03. – 22.05.22

in der KulturKneipe Brotfabrik (KKB)

————————————————————————————————————————-

www.anna-thinius.de
www.instagram.com/a_thinius

Anna Thinius

Anna Thinius ist Malerin und Illustratorin. Die Serie „Fremde Landschaften“ – welche eine Flut an Eindrücken, realen wie irrealen, widerspiegeln – bildet den Mittelpunkt ihrer malerischen Tätigkeit seit 2012. Daneben ist sie im Frauenmuseum Bonn tätig und führte eine Reihe von partizipatorischen Kunstprojekten in Bonn und im Ausland durch.

Kunstprojekte:

Grundthemen, vor allem der partizipatorischen Kunstprojekte, sind die Umwelt, Kunst und Geschichte(n). So finden oft das Upcycling von Müll, Umgang mit und Darstellung der Natur, Entwicklung der Kreativität der Teilnehmer, sowie das Erschaffen und Gestalten von Geschichten in ihren Projekten, in oft unterschiedlichen, individuellen Formen, zusammen.

Ausstellungen:

Bonn, Köln, Bad Kreuznach, Detmold, Cascais, Estoril, Plauen, Münchberg

Ausbildung: 2011 – Textildesign, Bachelor of Arts, Hof
2016 – Kunst im Dialog, Master of fine Arts, Alfter

Fremde Landschaften:

„Das Thema der „Fremden Landschaften“ begleitet mich seit 10 Jahren. Seit einem längeren Aufenthalt in Indien arbeite ich immer wieder an dieser Serie. Eine rege Reisetätigkeit, über Jahre hinweg, das Leben an sehr unterschiedlichen Orten, sei es England, Portugal, Südafrika, Hongkong, Oberfranken oder Sachsen. Hier kommt vieles zusammen, Reales – Fremdes – Geträumtes.

Erinnerungen verändern sich oft mit neuen Erfahrungen – und diese Erinnerungen, Augenblicke, Träume vermischen sich mit Fiktivem. All dies spricht aus meinen Bildern.“